Supervision und Ausbildungssupervision

„Nicht die Tatsachen machen und das Leben schwer, sondern wie wir darüber denken.“ (Epiktet)

Supervision ist eine aufgabenorientierte und arbeitsbezogene Beratung im beruflichen Umfeld. Supervision unterstützt Menschen, ihr berufliches Handeln zu reflektieren und daraus resultierend annehmbar zu gestalten. Ziel ist die Entwicklung und Implementierung neuer Handlungsmöglichkeiten und Perspektiven im beruflichen Alltag. Es geht nicht nur um den Arbeitsprozess, sondern auch um die Arbeitszufriedenheit.

Formen von Supervisionen sind:

  • Einzelsupervision
  • Gruppensupervision
  • Teamsupervision
  • Fallsupervision

Im Rahmen der Ausbildung für das Gewerbe der Lebens- & Sozialberatung bin ich befugt, nach BGBI II Nr. 112/2006 §4 (4) 1, zur Ausübung der Einzel- und Gruppensupervision.

 

SCHWERPUNKTE

  • Unterstützung in schwierigen Lebensphasen
  • Reflexion des Arbeitsfeldes
  • Begleitung bei Veränderungsprozessen
  • Betreuung bei Entscheidungssituationen
  • Entwicklung von Lösungsmöglichkeiten
  • Erarbeitung von Konfliktstrategien
  • Bewältigung von kommunikativen Herausforderungen
  • Erkennen von Mobbingsituationen
  • Umsetzung von präventiven Maßnahmen/ Interventionen in Mobbingsituationen

ZIELGRUPPE

Einzelpersonen

Teams/ Gruppen

Schulen/ Vereine

Unternehmen, Organisationen

ZIELE

Bewusste Lebensgestaltung

Wohlbefinden und Entlastung

Stärkung der Ressourcen

METHODEN

Aktives Zuhören

Kreatives Gestalten

Systembrettaufstellungen

ARBEITSWEISE

vertraulich

wertschätzend

kreativ

Ich unterstütze Einzelpersonen, Teams und Gruppen im sozialen, pädagogischen Bereich um den beruflichen Alltag zu reflektieren, neue Möglichkeiten zu erkennen und Erkenntnisse zu gewinnen.