Beziehungen

„Was für Maschinen als geschlossene Systeme gilt, gilt aber nicht für Menschen und Beziehungen. Sie sind vielmehr offene Systeme, in denen nicht das Gesetz von Ursache und Wirkung herrscht, sondern viele Dynamiken Entwicklung beeinflussen – Wünsche, Erinnerungen, Erfahrungen, Beziehungen und Gewohnheiten. Sie treffen aufeinander und formen dynamische Muster.“ (Koller Gerald: Kurswechsel (2013)